Unser Auftraggeber ist in der Regel das Versicherungsunternehmen, bei dem Ihr Gerät oder das von Ihnen beschädigte Gerät versichert ist. Nach der Beauftragung läuft der Begutachtungsprozess bei PKConcept in 5 Stufen ab.

Stufe 1: Kontaktaufnahme

Wenn eine Versicherung eine Geräteprüfung wünscht, nehmen wir innerhalb von 24 Stunden nach der Beauftragung mit dem Besitzer des Geräts Kontakt auf, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Stufe 2: Vorbereitung der Geräteüberprüfung in unserem Labor oder vor Ort

Kleinere Geräte (etwa bis zur Größe eines Notebooks) werden in der Regel bei uns im Labor überprüft, wenn ein Postversand angemessen ist.

Größere Geräte lassen wir von einer Spedition abholen.

Wenn eine Vor-Ort-Prüfung entschieden wurde, vereinbaren wir einen Besichtigungstermin. Der dem Gerätestandort am nächsten gelegene Techniker wird zum vereinbarten Termin kommen und den Schaden genau und nach unseren Richtlinien überprüfen und dokumentieren.

PKConcept kooperiert hierfür mit einem deutschlandweiten Netz an Servicepartnern, bei denen es sich sowohl um selbständige Sachverständige, als auch um ortsansässige Fachbetriebe handelt, welche zum Zwecke der Schadendokumentation persönlich durch PKConcept geschult wurden.

Stufe 3: Überprüfung und Begutachtung

Unsere Sachverständigen testen die einzelnen Komponenten und deren Bauteile auf Funktion und auf Fehler bzw. Schäden. Dafür nutzen sie die umfangreichen, hauseigenen Testumgebungen bei PKConcept.

Die Vor-Ort-Prüfung findet direkt am Schadenort statt. Mittels eines eigens von PKConcept entwickeltem Software-Tool wird der Servicepartner durch einen umfangreichen Fragenkatalog gelotst, wodurch eine lückenlose Schadendokumentation garantiert wird. Im Anschluss an die Schadenaufnahme übermittelt der Servicepartner die Schadendokumentation an die Sachverständigen von PKConcept. Aus Qualitätsgründen erfolgt vor Ort noch keine Schadenbewertung.

Stufe 4: Erstellung und Übermittlung des Gutachtens

Nun wird das Gutachten erstellt und an den Auftraggeber, in der Regel die Versicherung, übermittelt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir das Gutachten NUR an den Auftraggeber aushändigen. Jegliche Auskünfte zum Ergebnis des Gutachtens sind dem Auftraggeber vorbehalten. Zum Zeitbedarf: Etwa 5 Arbeitstage nach Eingang des Gerätes wird von uns das Gutachten verschickt.

Stufe 5: Rückgabe des beschädigten Geräts / Weiterleitung an Reparaturbetrieb

Je nachdem, ob das Gerät reparaturfähig ist oder nicht, ob der Besitzer es selbst reparieren lassen möchte oder nicht, ob das Gerät entsorgt werden muss oder ... oder... verfahren wir mit dem geprüften Gerät nun so, wie es die Versicherung und/oder der Gerätebesitzer wünschen.

Sie haben diesbezüglich noch weitere Fragen? Bitte informieren Sie sich auch bei „FAQs - häufig gestellte Fragen“, sehr wahrscheinlich finden Sie dort die Antwort.